Montag, 28. Juli 2014

Von der Wanderlust - Teil I

Das Wandern ist des Müllers Lust... und unsere. Mann & ich erkunden die Natur gerne zu Fuß. Mit einem Rucksack auf den Schultern und einer Wanderroute in der Tasche.



Eure Fragen

Einige von euch haben mich angeschrieben und nach Wanderrouten gefragt bzw. wollten gerne wissen was wir so in den Rucksack packen. Ich dachte mir, vielleicht interessiert das ja auch den Ein oder Anderen Leser, der sich bisher nicht zu Wort gemeldet hat und so kommt ihr nun alle in den Genuss meines "Wanderwissens". Im ersten Teil erzähle ich euch etwas zur Planung einer Wanderung und im zweiten zeig ich euch dann was so alles im Rucksack verstaut wird. Wenn ihr noch spezielle Fragen habt lasst mir doch einen Kommentar da oder schreibt mich direkt an.


Was es zu beachten gibt

Meine Tipps um eine wundervolle und gelungene Wanderung zu planen:

  • Kondition aller Teilnehmer beachten, am "schwächsten" Mitglied der Gruppe orientieren (Länge der Strecke, Anstiege)
  • Schwierigkeitsgrad, es gibt in der Regel eine Bewertung von Wanderwegen. Bei uns gibt es farbige Markierung für Wanderwege: blau = einfach; rot = anspruchsvoller, mittelschwer; schwarz = schwer bzw. sehr anspruchsvolle Tour (z.B. hochalpin)
  • Wetterlage. Gerade in den Gebirgen kann das Wetter sehr schnell umschlagen, vor der Wanderung nach aktuellen Voraussagen erkunden und entsprechend planen
  • Kartenmaterial entweder ausdrucken oder, wenn ihr häufiger in einer bestimmten Gegend wandern wollt,  Wanderkarten* anschaffen 
  • Entscheiden, ob ihr einen Rundweg (meist Gesamtzeit angegeben) oder eine Strecke hin- und zurück (meist nur Zeit für eine Strecke angegeben) laufen wollt
  • Zwischenstops & Pausen. Essen selber einpacken oder einen Abstecher ins Gasthaus oder Alm einplanen, Geld dafür nicht vergessen


Wanderroute finden & planen

Es gibt sehr zuverlässige und einfach zu bedienende Onlineplaner. Dort können viele Parameter festgelegt werden und auch Kartenmaterial, so wie Wegbeschreibungen runtergeladen werden. 

Unsere meist verwendeten Seiten sind
Oder wir schauen auf den Tourismusseiten des Gebietes nach
Wenn ihr unter dem Stichwort Tourenplaner plus eure Region nachschaut findet ihr bestimmt was passendes. Beispiele:


Sehr genossen haben wir dieses Jahr die Tour zu den Grassauer und Rottauer Almen. Allein die frische Milch bzw. die Buttermilch auf der Hefteralm sind die Mühe wert, und der unglaubliche Brotzeitteller für zwei. 




Es gibt übrigens auch Apps zum Wandern, wir haben bislang allerdings noch keine davon getestet. Wenn ihr damit Erfahrung habt teilt euer Wissen und eure Empfehlungen doch in den Kommentaren, ich würd mich freuen.

*Affiliate- Link, d.h. wenn du über diesen Link einkaufst erhalte ich eine kleine Kommision vom Anbieter.

Kommentare:

  1. Wow, ganz tolle Bilder zeigst du uns da. Das viert letzte ist mein Favorit. Ich liebe Wasser und das sieht so super schön aus. Aber auch das letzte Bild spricht für sich *yummie*.

    Hoffentlich hält das Wetter, dann können wir am Freitag auch eine Wanderung machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das tolle an den Bildern ist ja, dass sie die Natur zeigen wie sie ist. Da muss nichts mehr hindrapiert oder richtig ausgeleuchtet werden, dass ist so. Deshalb verbringen wir wohl auch gerne unsere Zeit an solchen Orten... ;)

      Ich drück dir die Daumen für das wundervollste Wanderwetter, nicht zu heiß und ohne Regen. Du kannst dann mal berichten wie es war und wo's hin ging.

      Löschen